Download Agrippa: Freund und Mitregent des Augustus by Helmut Signon PDF

By Helmut Signon

Show description

Read Online or Download Agrippa: Freund und Mitregent des Augustus PDF

Similar foreign language study & reference books

Die Soziologen und das Recht: Abhandlungen und Vorträge zur Soziologie von Recht, Institution und Planung

Zu einem soziologischen Programm, in: Zeitschrift fur Soziologie, eight. jg. Heft 2, 1979; Bern difficult Schafers, Kant und die Entwicklung einer aufgeklarten Erkenntnistheorie und Sozial wissenschaft, in: "Theorie und Politik aus kritisch-rationaler Sicht," hrsg. von G. Luhrs, Th. Sarrazin, F. Spreer u. M. Tietzel, Berlin-Bonn 1978.

Additional resources for Agrippa: Freund und Mitregent des Augustus

Sample text

Die Hochzeit der Livia mit dem T r i u m v i r n erfolgte am 17. Januar 38. Drei Monate später wurde der kleine Drusus geboren, und er war dem Octavius ähnlicher als dem ersten Mann der Livia. Über vorangegangene Liaisonen des Gaius Octavius berichtete Sueton: »Verlobt war er als junger Mensch mit der Tochter des Publius Servilius Isauricus. Nach seiner ersten Aussöhnung mit Antonius heiratete er auf Bitten beider Heere dessen Stieftochter Claudia, die Tochter der Fulvia v o n Publius Clodius, obschon sie damals kaum mannbar war, ließ sich aber von ihr nach einem Krach m i t der Schwiegermutter Fulvia scheiden, ohne sie entjungfert zu haben.

Die Hochzeit verlief ^ durch Sextus Pompeius mit größtmöglid e a d e e m R t e ra o m s 46 e h e i r a t e t f Livia Drusilla, die Frau des Augustus. (Ny Carlsberg Glyptotek, penhagen) Ko- chem Aufwand. Der Bevölkerung sollte gezeigt werden, daß wieder Ordnung i m Vaterland herrschte. Die Verschwägerung der beiden mächtigsten Persönlichkeiten konnte nur den Beginn des ersehnten Friedens bedeuten. Die Proskriptionen wurden endgültig eingestellt, und für die Konsolidierung spricht auch die Tatsache, daß Agrippa erstmals i n eine Funktion gesetzt wird, die i h n weiter von Octavius entfernte.

37 A m 19. August 43 wurden Gaius Octavius und sein Onkel Quintus Pedius zu Konsuln gewählt. Die erste Amtshandlung war die Einbringung der bereits erwähnten »Lex Pedia«. Der nächste Schritt erfolgte am 27. November auf einer heute nicht mehr vorhandenen Flußinsel bei Bononia (Bologna). Octavius, Antonius und der mit i h m verbundene General Lepidus bildeten ein Dreimännerkollegium zur Festigung der Republik. Sie nannten sich »Triumviri rei publicae constituendae«. Dieses zweite Triumvirat ersetzte die übliche konsularische Ordnung laut Vertrag mit einer Befristung auf fünf Jahre.

Download PDF sample

Rated 4.36 of 5 – based on 24 votes